Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Deutsche Online Zuchtziegenauktion in neuem Gewand

Nach den guten Erfahrungen aus den letzten Jahren und dem eindeutigen Votum der beteiligten Akteure für eine Fortsetzung des bewährten Formats, wird es auch in diesem Jahr eine bundesweite online Zuchtziegenversteigerung geben. Deutschlands beste Zuchttiere werden über den bekannten Account www.ziegen-auktion.de aber mit neuem Design und Anbieter in der Zeit vom 22.7. bis einschließlich Sonntag 28.07.2023 zu ersteigern sein. Im Vorfeld wurden sämtliche Auftriebs- und Zulassungsbedingungen mit den teilnehmenden Verbänden abgestimmt. Alle Tiere wurden in den sechs Wochen vor der Versteigerung von der zuständigen Körkommission der jeweiligen Verbände auf den Heimatbetrieben bewertet, gekört und fotografiert. Ab Mitte Juli stehen dann alle Tiere mit Angaben zu Herkunft, Abstammung, Elternleistung und Fotos, sowie erstmals auch gegebenenfalls mit Video im Netz. Zugelassen wurden nur Tiere aus nachweislich CAE und Pseudotuberkulose unverdächtigen Betrieben, die außerdem am Statusprogramm für TSE/Scrapie teilnehmen. Ein Teil der Auktionstiere sind auf das Resistenzgen zu TSE/Scrapie untersucht. Dies macht das Angebot auch interessant für das europäische Ausland. Für den Export geeignete Tiere – Betriebe müssen auch den Status Tuberkulose frei erlangt haben – sind im Katalog entsprechend gekennzeichnet. 

 Kaufinteressenten können sich auf der Seite www.ziegen-auktion.de registrieren und dann ab Montag den 22.7. aktiv bei den ausgewählten Tieren mitsteigern. Wichtig für die bisherigen Teilnehmer der Auktion ist, dass sich jeder neu registrieren muss, da ab diesem Jahr eine neue Internetplattform mit einer benutzerfreundlicheren und moderneren Oberfläche genutzt wird. 

Gemeldet wurden knapp 90 männliche und weibliche Tiere der Rassen Bunte Deutsche Edelziege, Weiße Deutsche Edelziege, Burenziege, Thüringer Wald Ziege, Anglo-Nubier Ziege und Walliser Schwarzhalsziege. Die Tiere stammen aus bewährten Züchterhäusern , zum Teil auch aus großen Milchziegenbetrieben. 

Neben sehr hoch bewerteten und zum Teil schon erprobten Böcken sind in diesem Jahr bei nahezu allen Rassen hervorragende Jungziegen im Angebot. Wer in die Herdbuchzucht einsteigen oder aber seinen Bestand mit interessanten weiblichen Nachwuchs auffrischen möchte, hat hier eine tolle Auswahl.

Die Verbände stehen für eine Kaufberatung zur Verfügung und führen auf Anfrage Kaufaufträge durch. Das Ende der Auktion am Sonntag den 28.07.2024  ist für alle Tiere zeitlich versetzt, so dass man die Chance hat, auch noch ein Tier zu ersteigern, wenn man das erste gewünschte nicht kaufen konnte. Los geht es um 8 Uhr morgens. Alle Tiere sind gegen Transportschäden, Leben und eventuelle Unfruchtbarkeit über die Verbände versichert. Die Abrechnung erfolgt wie bei den realen Märkten über die Verbände vor Abholung der Tiere bei den Herkunftsbetrieben. 

Auch wenn so mancher Ziegenzüchter den Präsenzauktionen nachtrauert, so bietet diese Art der Vermarktung eine gute Möglichkeit wertvolle Zuchttiere aus einer großen Auswahl auszusuchen und zu erwerben, ohne ein gesundheitliches Risiko für den eigenen Betrieb einzugehen. Die Verantwortlichen der Verbände sind sich der großen Herausforderung bewusst, hoffen jedoch auch in diesem Jahr auf eine gute Resonanz von Käufern aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland. 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 03. Juli 2024

Weitere Meldungen

Empfehlung zur BTV Impfung

Zur Impfung gegen den Blauzungenvirus-Serotyp 3 ist aktuell per Eilverordnung in Deutschland die ...

DVL Infokarte Herdenschutz

Der Deutsche Verband für Landschaftspflege e.V. stellt Ziegenhalter*innen eine Sammlung von ...